Logo (2)

Transparenzreport

Wenn du den ganzen Report mit allen interaktiven Elementen sehen möch­test, dann nutze einen Laptop/­Computer.

Die Reise beginnt in Pforzheim

  • Die onemate GmbH wird am 18.10.2017 als Startup gegründet.
  • Der Geschäftsführer und Gründer ist der Pforzheimer Julian Rabe, der zuvor sein Maschinenbau-Studium ab­ge­schlos­sen hat. 
  • Julian hatte auf einer Costa Rica Reise die Idee, das Unternehmen zu gründen. Auf einer Tour durch den Regenwald war ihm sein Rucksack gerissen.

Produktentwicklung

Die Produkte von onemate haben eines gemeinsam:
Sie sind durchdacht bis ins Detail und schaffen so höchste Funktionalität für deinen Alltag.

Wie die Produkte so einzigartig werden und wie ihre Entwicklung abläuft, erzählen dir hier unsere Teammitglieder Julian und Nico:

Bei der Produkt­entwicklung handelt es sich also um einen Prozess, der mehrere Monate geht.
Hier noch einmal die Schritte im Überblick:

Markt-Recherche

Kundenumfrage/ Befragung

Festlegen der wichtigsten Funktionen

Skizzen-Design nach dem Motto "design follows function"

Illustration des Produkts

Tech Pack (Detail-Beschreibung)

Unterlagen gehen an Importeur und Hersteller

Hersteller erstellt erstes Sample/ Prototyp

Weiterentwicklung der Samples durch Optimization Sheets

Fertiges Produkt geht in Produktion

Behind the scenes

Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum fertigen Produkt ist die Erstellung von Illustrationen des Produkts

Zu Beginn haben Nico und Julian die Rucksäcke in Originalgröße mit Papp­karton nachgebaut. 

Jetzt möchtest du sicherlich wissen, wo unsere Rucksäcke produziert werden

Produktionsstandort China

Fahre mit dem Cursor über die Informationspunkte, um mehr über den Produktionsstandort zu erfahren.

Tippe auf die Informationspunkte, um mehr zu erfahren.

Produktionsstandort: Fujian, China

Anzahl der Mitarbeitenden: ca. 2000

Warum wird hier produziert? 

Fahre mit dem Cursor über die Bilder, um die Antworten zu erfahren.

Warum wird hier produziert? 

Tippe auf die Bilder, um die Antworten zu sehen.

D321B8D68EEDB8273810554276EDD0A9
Das Recycling und die Verarbeitung von Plastik sind sehr komplex, weshalb nur ausgewählte Hersteller in Frage kommen. Die Hersteller müssen auf dieses Verfahren spezialisiert sein und mit entsprechenden Vorlieferanten zusammenarbeiten, die das Plastik beschaffen und verarbeiten. Deutsche Fabriken sind auf solch komplexe Produkte nicht ausgelegt. Es wird eine besondere Expertise im Textilsegment benötigt.
6SPNXDW9D65~BQW}B}UU}{6
Das Plastik kommt aus asiatischen Ländern ohne Pfandsystem. Aus diesem Grund findet hier auch die Verarbeitung durch Vorlieferanten statt.
5D5B5B3268F084920FC8675BA3879728
Große Teile der Outdoor-Branche produzieren in asiatischen Ländern. Nur so können wir Preise gewährleisten, die sich auf dem europäischen Markt behaupten können.

Weitere Gründe

Fahre mit dem Cursor über die Informationspunkte, um weitere Gründe zu sehen. 

Tippe auf die Informationspunkte, um weitere Gründe zu sehen. 

Jede Minute werden auf der ganzen Welt circa eine Million Plastikflaschen in Umlauf gebracht. Der Organisation Greenpeace zufolge werden 90 Prozent des weltweit hergestellten Plastiks nicht recycelt. Ohne Recyclingsysteme landet das Plastik dann oft in der Umwelt und somit im Meer – dabei benötigt eine Plastikflasche ungefähr 450 Jahre, bis sie sich abgebaut hat. onemate hat Stand 2021 ca. 8.000kg Plastik recycelt. Nach Lieferung unserer offenen Aufträge werden es ca. 80.0000kg sein.

Bei den recycelten Plastikflaschen, aus denen die onemate Produkte hergestellt werden, handelt es sich um Verbraucher PET aus China, Taiwan und Indonesien. In diesen Ländern gibt es kein Pfandsystem.

Da es in den Ländern, aus denen die Plastikflaschen stammen, kein Pfandsystem gibt, landen diese oft im Meer. Eine Untersuchung eines Forscherteams der Uni Kapstadt im Jahr 2018 hat beispielsweise ergeben, dass ein Großteil des untersuchten Plastikmülls im Meer aus China stammt. Die Forscher konnten über die Angabe des Datums auf den Flaschen erkennen, dass die meisten Plastikflaschen höchstens zwei Jahre alt waren und aus China stammen. Durch das Recycling von Plastikflaschen aus diesen Ländern wollen wir verhindern, dass Plastik in den Ozeanen landet. Hier geht’s zur Studie der Universität Kapstadt: https://www.pnas.org/content/116/42/20892.short?rss=1

Produktionsschritte

1. Plastikflaschen werden gesammelt.

2. Plastik wird zersetzt in Partikel.

3. Partikel werden geschmolzen.

4. Aus den geschmolzenen Partikeln wird ein Garn gemacht.

5. Das Garn wird eingefärbt.

6. Aus Garn wird das Material.

7. Das Material wird zugeschnitten.

8. Das Material wird verarbeitet und ein Rucksack entsteht.

Was denkst du, wie lang dauert es, bis ein onemate Rucksack fertig ist?

Fahre mit dem Cursor über das Bild, um die Lösung zu erfahren.

Tippe auf das Bild, um die Antwort zu sehen. 

production line 1

11 Stunden

dauert es, bis ein onemate Rucksack fertig ist.

Interview mit einer Fabrikmitarbeiterin

Name, Alter, Familie, Herkunft?   
Y: Mein Name ist Yanru Yang, ich bin eine mittlerweile 35 Jahre alte Frau. Ich komme aus Quanzhou.

Wie lange arbeiten Sie schon für das Unternehmen?
Y: Ich arbeite seit 2-3 Jahren hier.

Was sind Ihre Hobbies in Ihrer Freizeit?
Y: Ich mag es, Hausarbeiten zu verrichten und shoppen zu gehen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Sie aus?
Y: Ich nähe Nähmuster im Musterraum.

Was arbeiten Sie?
Y: Ich kann alle Aufgaben übernehmen und ich bin es gewöhnt zu nähen – sowohl Auskleidung als auch Stoff.

Mögen Sie die Arbeit?
Y: Ja, ich mag diesen Job.

Was würden Sie den Menschen sagen, die meinen, dass die Ware aus China von schlechter Qualität ist?
Y: Ich denke nicht, dass günstig auch schlechte Qualität bedeutet. Unser Land hat sich mehr und mehr weiterentwickelt und auch die Techniken und Maschinen, die wir nutzen sind besser geworden. Ebenso gut sind die Arbeiter. Wir produzieren seit vielen Jahren für verschiedenste Unternehmen wie den Supermarkt Carrefour und Disney. Die Kunden vertrauen uns und der Qualität.  „Made in China“ gibt es mittlerweile auf der ganzen Welt. Das ist genug, um zu sagen, dass unsere Qualität gut ist.

Endergebnis

Ziehe den Regler, um das Vorher- und Nachherbild zu sehen. 

Unsere Siegel

Fahre mit dem Cursor über die Informationspunkte, um mehr über die Siegel zu erfahren.

Tippe auf die Informationspunkte, um mehr über die Siegel zu erfahren.

Die Business Social Compliance Initiative (BSCI) ist eine Initiative der Handelsvereinigung Foreign Trade Association (FTA), in der Handels- und Herstellerunternehmen vertreten sind. Ziel der Initiative ist die weltweite Verbesserung von Arbeitsbedingungen. Mitglieder der BSCI verpflichten sich zur Anwendung des BSCI-Verhaltenskodex in ihrer Lieferkette. Die Lieferanten werden mindestens alle zwei Jahre durch unabhängige Prüforganisationen kontrolliert.

Sedex (Supplier Ehtical Data Exchange) ist eine Mitglieder-Organisation für Unternehmen, die sich zu einer kontinuierlichen Verbesserung des ethischen Verhaltens in ihrer Lieferkette verpflichtet haben. Sie bietet ihren Mitgliedern die Möglichkeit, Kunden und Partnern Informationen zu sozialen und ethischen Prozessen detailliert darzulegen. Ziel ist es, über die gesamte Lieferkette hinweg für mehr Transparenz und Sicherheit zu sorgen. Die Überprüfung erfolg über das Auditverfahren SMETA (Sedex Members‘ Ethical Trade Audit). Auditiert werden Themen wie Arbeitsbedingungen, Arbeitssicherheit und Hygiene sowie Umweltmanagement. 

SA 8000 gilt als weltweit anerkanntester unabhängiger Arbeitsplatzstandard. Eine Zertifizierung umfasst Themen wie Zwangs-und Kinderarbeit, Gesundheit und Sicherheit, Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen, Diskriminierung, Disziplinarmaßnahmen, Arbeitszeiten, Entgelte und Managementsysteme. Sie setzt weltweite Standards für Arbeitsverhältnisse sowie die bestehenden internationalen Vereinbarungen, einschließlich Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation, der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und der UN-Konvention über die Rechte des Kindes um.

Die Qualitätsmanagement-Norm ist die national und international am weitesten verbreitete Norm im Qualitätsmanagement (QM). Die Einführung dieser Norm hilft, die Unternehmensleistung auf allen Ebenen zu verbessern.

Die ISO 14001 ist der weltweit akzeptierte und angewendete Standard für Umweltmanagementsysteme. Die internationale Norm legt Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest, mit dem eine Organisation ihre Umweltleistung verbessern, rechtliche und sonstige Verpflichtungen erfüllen und Umweltziele erreichen kann.

Die ISO 45001 ist der weltweit erste inter­nationale Standard für betrieblichen Gesundheits- und Arbeits­schutz. Die Norm gibt Unternehmen jeder Branche und Größe einen Rahmen vor, um Risiken am Arbeits­platz proaktiv zu reduzieren und so die Gesundheit und das Wohl­ergehen ihrer Beschäftigten nachhaltig zu verbessern. Dabei sollen nicht nur die eigenen Mitarbeitenden besser geschützt werden, sondern auch Lieferanten, Leih­arbeiter, Dienst­leister und Sub­unternehmen. Um das zu erreichen, werden Mitarbeitende künftig in alle Aspekte des Arbeits- und Gesund­heits­schutz-Management­systems einbezogen.

Der Transportweg

Tippe auf die Informationspunkte, um mehr über den Transportweg zu erfahren.

Fahre mit dem Cursor über die Informationspunkte, um mehr über den Transportweg zu erfahren.

1

China

2

Indonesien

3

Indien

4

Suez Kanal

5

Mittelmeer

6

Nordsee

7

Hamburg

Hafen: Xiamen  Hamburg

Route: China, Indonesien, Indien, Suez-kanal, Mittelmeer, Nordsee, Hamburg

Wir transportieren unsere Produkte so umweltfreundlich wie möglich über den Schiffsweg sowie über den Transport mit Zug.

Während der Lieferkrise 2021 mussten wir in zwei Einzelfällen auch einmal Ware mit dem LKW und einmal mit dem Flugzeug importieren, da es aufgrund der großen Nachfrage keine freien Slots auf Schiffen und Zügen gegeben hat. Ein rechtzeitiges Eintreffen der sowieso schon knappen Ware über unsere üblichen Transportmittel konnte zudem nicht garantiert werden. Da eine fehlende Warenverfügbarkeit kritisch für uns als Bootstrap Startup (Unternehmen ohne Investoren) sein kann, haben wir uns in diesen zwei Fällen für einen LKW- und einen Flugtransport entschieden.

Logistik

Unser Lager liegt im Landkreis Göttingen. Die Lagerung gliedert sich in die Waren­annahme, Waren­kontrolle, Qualitäts­sicherung und Einlagerung. Unseren Fulfillment Partner gibt es seit 20 Jahren. Er beschäftigt 100 Mitarbeiter und hat für seine Vielzahl an Kunden 20.000qm Lagerfläche zur Verfügung.

DHL Go Green

Wir versenden unsere Pakete aus­schließlich klimaneutral mit DHL GoGreen. So werden die transport­bedingten CO2-Emissionen un­serer Pakete ausgeglichen. GoGreen unter­stützt welt­weit Klima­schutz­projekte zum Emis­sions­ausgleich.

Kundenservice

Unsere Customer Happiness Ex­pertin Daniela ist bei Fragen oder Anliegen für euch da. Hier stellt sie sich euch kurz vor:

Name: Daniela

Alter: 24 Jahre

Lebenslauf: Ich bin in Rumänien geboren und nach der Grundschule mit meiner Familie nach Deutschland gezogen. Hier hatte ich die Möglichkeit, mich schnell zu integrieren und tolle Lebenserfahrungen zu sammeln.

Studium: Derzeit studiere ich Wirtschafts­recht in Pforzheim.

Warum ich den Kundensupport mag: Hier kann ich meine Stärken einsetzen und das tun, was mir Spaß macht. Menschen sind so facettenreich und erzählen alle ihre eigenen Geschichten. Jeder von uns ist im Alltag auf Dienstleistungen angewiesen und braucht somit irgendwann Unterstützung oder Beratung. Ich denke, das Leben wäre ein besserer Ort, wenn diese Unterstützung dem Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern könnte. Probleme wird es immer geben, wichtig ist letztendlich, dass sie gelöst werden.

Viel gestellte Fragen

Natürlich bekommen wir auch häufig Nachrichten, Fragen und kritische Anregungen. Das ist natürlich wichtig für uns, um uns weiterzuentwickeln und in Aus­tausch zu kommen. Hier haben wir euch einige Social Media Kommentare und unsere Antworten aufgelistet:

Fahre mit dem Cursor über die Kommentare, um unsere Antworten zu sehen. 

Tippe auf die Kommentare, um unsere Antworten zu sehen. 

Cooles Produkt 🔥 aber die Produktionsstätte in China? Ist das nachhaltig und umweltbewusst?🧐😶

Antwort

Viele Menschen verbinden China als Produktionsstandort mit schlechten Produktionsstandards und -bedingungen. Unserer Erfahrung nach gibt es in China aber viele innovationsfreudige und engagierte Menschen, die neue und nachhaltige Technologien entwickeln 😊 Wir überwachen unsere Hersteller regelmäßig und achten auf die Einhaltung ethischer und moralischer Standards.
Könntet ihr nicht in Europa produzieren?🌍

Antwort

Unsere Produkte sind leider nicht einfach in Europa herzustellen. Natürlich haben wir uns in diese Richtung informiert. Unser Hersteller in China ist ein zertifizierter Experte im Recycling und in der Verarbeitung von Plastik. In China gibt es kein Pfandsystem und Studien haben gezeigt, dass ein Großteil der dort genutzten Plastikflaschen im Meer landen und dort Plastikteppiche bilden. So können wir die Plastikflaschen aus den chinesischen Haushalten direkt nutzen und verhindern, dass diese ins Meer gelangen. Somit gibt es für uns viele Gründe für eine Produktion in China. Die Preise, die eine europäische Produktion mit sich bringen würde, sind außerdem nur sehr wenig Menschen bereit zu zahlen.
Wie kommen die Preise eurer Rucksäcke zustande?💵

Antwort

Unsere Preise sind von unseren Materialkosten und der Verarbeitung unseres Herstellers abhängig. Hier ist zu beachten, dass Produkte aus recycelten Materialien schon aufgrund des Aufwands im Voraus teurer in der Produktion sind. Wir haben uns außerdem für eine gut aufgestellte Factory mit anerkannten Siegeln und Zertifikaten entschieden. Ohne diese Standards könnten wir unsere Produkte sicherlich auch günstiger herstellen lassen. Zu unseren Produktionskosten kommen Kosten für Marketing, Personalkosten, Miete etc. Für uns als E-Commerce Startup nehmen die Marketing- und Werbekosten natürlich eine wichtige Rolle ein. Nur durch diese Investitionen werden viele von euch erst auf uns aufmerksam. Wir befinden uns in der Rucksackbranche nämlich in einer Marktumgebung, die viel umkämpft ist. Aufgrund des Verdrängungsmarkts sind auch unsere Marketingkosten höher als bei einem neuen Konzept😄
Alles nur Marketing🤨 Wer sich mit dem Thema Nachhaltigkeit mal intensiv auseinandersetzt, wird sehen, dass uns die recycelten Plastikflaschen nicht ein Stück weiterbringen. Aber gut, das Wort "Nachhaltigkeit" liegt halt im Trend, wird inflationär eingesetzt und lässt sich super vermarkten, weil es keiner hinterfragt und sich jeder sofort besser fühlt, was Gutes getan zu haben, nur weil es einem so suggeriert wurde. Wäre in meinen Augen allerdings schöner, die Kunden doch mal wirklich aufzuklären, statt ihnen mit fadenscheinigen Fakten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Schade schade!

Antwort

Vielen Dank für dein ehrliches Feedback. Wir verstehen deine Bedenken und auch wir haben uns intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt. Ein Satz, der uns dabei im Kopf geblieben ist: "Das beste Plastik entsteht gar nicht erst, das Zweitbeste wird recycelt". Nun gibt es einmal einen (viel zu hohen) Gebrauch an Plastik - und Recycling ist doch viel besser als die Verschwendung im Meer. Wir sind ein Startup, das funktionale Rucksäcke herstellt und dabei nach Lösungen gesucht hat, verantwortungsvoller zu handeln. Das war für uns die Verwendung von recyceltem Material (was von vielen Forschern und Umweltbehörden gewünscht wird). Das gehört zu uns und das kommunizieren wir auch. Alles hat seine Vor- und Nachteile, aber wir haben abgewägt und mit wissenschaftlichen Grundlagen Entscheidungen getroffen, bei denen für uns die Vorteile überwiegen. Das Plastikproblem können wir alleine nicht lösen, aber wir wollen einen Teil dazu beitragen.

Unsere Projekte und Ziele

Drohnenprojekt

Um den CO2-Abdruck unserer Produkte zu kompensieren, unterstützen wir ein Projekt, das in Deutschland Bäume mit Drohnen pflanzt. So werden die Wälder vor unserer Haustür aufgeforstet und wir stellen sicher, dass unsere Rucksäcke klimaneutral sind.

Unterstützung Aktion Friedensdorf

Vielleicht hast auch du dich auch schon gefragt, was mit unserer C-Ware passiert. Unter C-Ware fallen Produkte und Rucksäcke, die Defekte aufweisen, aber funktionstüchtig sind. Wir haben uns dazu entschlossen, unsere C-Ware an die Organisation „Aktion Friedensdorf“ zu spenden. Die Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, verletzte und kranke Kinder aus Kriegs-und Krisengebieten zu unterstützen und medizinisch zu versorgen. Die Produkte bekommen so ein zweites Leben, dort wo sie dringend gebraucht werden.

Unsere Schritte zur nachhaltigen Entwicklung

1

Jede/r verdient eine Chance: Konzepte und Prozesse zu inklusivem Recruiting erstellen und realisieren.

Vorhandenes ausbauen: Möglichkeit des Remote Arbeitens/Home Office ausweiten und sinnvolle Prozesse schaffen.

2

3

Von 99 auf 100 Prozent: Produkte vollständig aus recycelten Materialien herstellen.

Den Kreis schließen: Circulare Produkte schaffen, die nach ihrem Leben optimal für die Herstellung neuer Produkte genutzt werden können.

4

5

Interne Energiewende schaffen: Zu 100% auf Öko Strom umstellen.

Die Verpackung macht den Unterschied: Kartons aus nachhaltigen Materialien als Produktverpackung.

6

7

Bei kleinen Einkäufen anfangen: So oft wie möglich regionale Produkte unterstützen.

Weitergedacht: Elektro-Autos als Firmenwagen.

8

9

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen: Unser neues Büro soll nah an ausgebauten Nahverkehrsanbindungen liegen. MitarbeiterInnen, die mit dem Fahrrad fahren und öffentliche Verkehrsmittel nutzen, werden mit einem Incentivierungsprogramm unterstützt

Weitere soziale und ökologische Projekte unterstützen, die einen Unterschied machen. Sendet uns hierzu gerne eure Vorschläge und Herzensprojekte.

10

Vielen Dank, dass du uns auf unserer Reise begleitet hast! Wir hoffen, wir konnten dir einen übersichtlichen Einblick in unsere Lieferkette geben. Falls du noch Feedback für uns hast, schreibe uns gerne jederzeit. Du erreichst uns unter eliza@onemate.de
Bis bald!